Datenschutzrichtlinien

Gestützt auf Artikel 13 der schweizerischen Bundesverfassung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes hat jede Person Anspruch auf Schutz ihrer Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Die EKAS hält diese Bestimmungen ein.

In enger Zusammenarbeit mit unserem Hosting-Provider schützen wir die Datenbank durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen vor fremden Zugriffen, Verlusten, Missbrauch oder vor Fälschung.

Beim Zugriff auf unsere Webseiten werden folgende Daten in Logfiles gespeichert: IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browser-Anfrage und allg. übertragene Informationen zum Betriebssystem resp. Browser. Diese Nutzungsdaten bilden die Basis für statistische, anonyme Auswertungen zur Erkennung von Trends, anhand derer wir unser Angebot entsprechend verbessern können.

Für die Überprüfung der Anspruchsberechtigung und die Abwicklung der Auszahlung werden persönliche Daten bearbeitet. Entsprechende Angaben seitens des Nutzers erfolgen auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Diese Daten werden gespeichert und nur zum Zweck der Überprüfung der Anspruchsberechtigung und Abwicklung der Auszahlung verwendet. Die technische Abwicklung der Auszahlung geschieht durch die Suva. Die dazu notwendigen Daten werden hierzu an die Suva übermittelt. Die Suva nutzt Ihre Daten ausschliesslich für die Auftragsabwicklung und nicht für weitere Zwecke. Die Suva untersteht bezüglich Datenschutz denselben Pflichten wie die EKAS.

Ihre Daten werden nur so lange bearbeitet bzw. aufbewahrt, wie sie zur Erfüllung des Bearbeitungszwecks benötigt werden und/oder aufgrund einer gesetzlichen Vorgabe gespeichert werden müssen.

Verantwortlich für die Datenbearbeitungen Ihrer Daten ist die Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit EKAS, Fluhmattstrasse 1, 6002 Luzern